Dänische Studie bestätigt den klinischen Wert von KI bei Brust-Screening Programmen


Bildquelle: auntminnieeurope.com

Laut einem Artikel in “auntminnie.com“, die Bezug auf eine dänische Forschungsarbeit nimmt, kann der Einsatz von KI (Künstliche Intelligenz) bei Brust-Screening Programmen den Arbeitsaufwand des Radiologen um etwa 3 Fünftel reduzieren und falsch-positive Befunde in mehr als 25% der Fälle verhindern. "KI-basiertes Screening kann die meisten der Screening-Programme durch deutliche verbesserte Effizient unterstützen", so die Autoren der Studie.


Mehr dazu finden sie hier.

0 Ansichten